[Translate to English:] Judith Fütterer

[Translate to English:] Judith Fütterer studierte Prähistorische Archäologie an der Freien Universität Berlin und beendete ihr Masterstudium 2016. Seither ist sie Doktorandin im Promotionsprogramm „Landscape Archaeology and Architecture“ an der Berlin Graduate School of Ancient Studies.

Thema der Masterarbeit

„Silber oder Zinn? Eine archäometrische Fallstudie an oberflächenveredelten Bronzeobjekten aus dem Gräberfeld von Oberhof, Kr. Memel, im ehemaligen Ostpreußen“

Die Arbeit von Judith Fütterer beinhaltet die chemische Analyse einer Gruppe von Objekten des Gräberfelds von Oberhof, heute Aukštkiemiai in Litauen. Im Mittelpunkt stehen die Herstellung und der metallene Überzug der Bronzeartefakte. Die Studie fokussiert auf die archäometrische Untersuchung an den im Museum für Vor- und Frühgeschichte in Berlin aufbewahrten Fundstücken aus dem ehemaligen Königsberger Prussia-Museum. Sie wurde in Kooperation mit dem Rathgen-Forschungslabor der Staatlichen Museen zu Berlin durchgeführt.

Publikationen in Auswahl

J. Fütterer, S. Krebstakies, Ch. Reich, H. Eilbracht, I. Reiche u. S. Schwerdtfeger, Silber oder Zinn? Kaiserzeitliche Objekte mit Oberflächenveredelung aus dem Gräberfeld von Oberhof (Aukštkiemiai). Acta Praehistorica et Archaeologica 50, 2018, 323­­–383.